"Sie fragen, ob Ihre Verse gut sind. Sie fragen mich. Sie haben vorher andere gefragt. Sie senden sie an Zeitschriften. Sie vergleichen sie mit anderen Gedichten, und Sie beunruhigen sich, wenn gewisse Redaktionen Ihre Versuche ablehnen. Nun (da Sie mir gestattet haben, Ihnen zu raten) bitte ich Sie, das alles aufzugeben. Sie sehen nach außen, und das vor allem dürften Sie jetzt nicht tun. Niemand kann Ihnen raten und helfen, niemand. Es gibt nur ein einziges Mittel. Gehen Sie in sich. Erforschen Sie den Grund, der Sie schreiben heißt; prüfen Sie, ob er in der tiefsten Stelle Ihres Herzens seine Wurzeln ausstreckt, gestehen Sie sich ein, ob Sie sterben müßten, wenn es Ihnen versagt würde zu schreiben." (Rainer Maria Rilke in einem Brief an den jungen Dichter Franz Xaver Kappus vom 17. Februar 1903)

"You ask whether your verses are good. You ask me. You have asked others before. You send them to magazines. You compare them with other poems, and you are disturbed when certain editors reject your efforts. Now (since you have allowed me to advise you) I beg you to give up all that. You are looking outward, and that above all you should not do now. Nobody can counsel and help you, nobody. There is only one single way. Go into yourself. Search for the reason that bids you write; find out whether it is spreading out its roots in the deepest places of your heart, acknowledge to your­self whether you would have to die if it were de­nied you to write." (Rainer Maria Rilke in a letter to the young poet Franz Xaver Kappus dated February 17th, 1903; translation by M. D. Herter Norton)

autor buch kulewatz kulibri kulja kul-ja literatur magpies manuskript orkaniden publishing sprache text thüringen verlag wort

Manuskripte

Ihr Projekt passt zu unserer Verlagsphilosophie? Dann schicken Sie uns die ersten 20 bis max. 30 Seiten Ihres Manuskriptes zusammen mit einem aussagekräftigen Exposé als PDF-Datei an mail@kul-ja.com. Lassen Sie uns Ihr vollständiges Manuskript bitte nur auf Anfrage zukommen. Sehen Sie von postalischen Einsendungen jeder Art (Ausdrucke, Bücher, Originale, CD-ROMs etc.) ab. Wir übernehmen für unverlangt eingesandte Publikationsangebote keine Haftung.

Da wir jede Einsendung gewissenhaft prüfen, unsere Kapazitäten jedoch begrenzt sind, bitten wir Sie, von Nachfragen zum aktuellen Stand der Begutachtung abzusehen. Gute Dinge brauchen Zeit. Wir melden uns umgehend bei Ihnen, sobald wir eine Entscheidung, Ihr Manuskript zu veröffentlichen oder nicht, getroffen haben.

Was sollte Ihr Exposé beinhalten?

Neben einer kurzen prägnanten Inhaltsangabe des Textes (nicht mehr als 3 A4-Seiten) und einer Vorstellung Ihrer Person samt Liste Ihrer bisherigen Veröffentlichungen (falls vorhanden) sollte Ihr Exposé Auskunft zum Genre, zur potenziellen Zielgruppe, zum (etwaigen) Umfang, zum aktuellen Arbeitsstand (Schreibfortschritt, Datum der geplanten Fertigstellung) sowie zu den Alleinstellungsmerkmalen beziehungsweise zur Marktpositionierung geben. Stellen Sie sich dabei folgende Fragen:

  •   Was genau zeichnet Ihr Buchprojekt aus?
  •   Wodurch hebt es sich von anderen Büchern ab?
  •   Sind bereits ähnliche Bücher auf dem Markt?
  •   Nimmt es auf bestimmte Strömungen/Genres/Serien Bezug?
  •   Warum passt Ihr Buch ausgerechnet in unseren Verlag?
  •   Warum kommt der Leser nicht an Ihrem Buch vorbei?


Überzeugen Sie uns von Ihrem Projekt und wecken Sie unser Interesse!


Hinweis: Manuskripte, die von Tipp- und Satzbaufehlern übersät sind und ganz offensichtlich hastig zusammengeschustert wurden, lehnen wir kategorisch ab. Warum sollten wir uns mit einem Text beschäftigen, den der Autor selbst so lieblos und respektlos behandelt? Dafür ist uns unsere Zeit und unsere Energie zu schade. Wir sind bei jedem Projekt mit Herz und Seele dabei. Dasselbe erwarten wir von unseren (potenziellen) Autoren.

Wie geht es weiter?

Kommt es zu einer Zusammenarbeit, erhalten Sie von uns einen Vertrag auf der Basis des Normvertrages, der zwischen dem Verband deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller und dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels erarbeitet wurde. Sie bekommen ein Autorenhonorar und müssen weder einen Druckkostenzuschuss zahlen noch eine bestimmte Menge an Büchern abnehmen. Dafür behalten wir uns vor – unter Berücksichtigung unserer wirtschaftlichen Möglichkeiten –, auch nur die Projekte umzusetzen, für die wir von der ersten Sekunde an Feuer und Flamme sind.


Die Informationen auf dieser Seite beziehen sich ausschließlich auf Lyrik-, Roman- und Novellenprojekte. Die Richtlinien für Anthologiebeiträge entnehmen Sie bitte unserer Dauerausschreibung zum Buch der Freiheit.

Manuscripts

Does your project answer to our mission statement? In that case please feel free to send us the first 20 to 30 pages of your manuscript along with a meaningful exposé (only in PDF format) to mail@kul-ja.com. We kindly ask you to send us your complete manuscript only upon request. Moreover, refrain from sending us material of any kind by regular mail (e.g. printouts, books, originals, CDs etc.), as we assume no liability for unsolicited offers for publication.

We are treating every submission with care, and it is important for us to diligently examine each manuscript. Surely you understand that good things take time. Since our capacities are limited, we cannot keep you updated about the current status. Please be assured that we will get back to you as soon as we had the chance to properly evaluate your work.

What should be included in your exposé?

Your exposé should contain a concise summary of your text (3 A4 pages maximum), a short introduction of yourself and a list of publications to date (if available). It should include information about the genre, the potential target group, the (estimated) length as well as the work progress (current work status, scheduled completion date). In addition, tell us about the unique characteristic of your text, or more specifically the market positioning. The following list of questions may serve you as a guideline:

  •   What makes your book project unique?
  •   How does it stand out against other books?
  •   Are there similar books on the market?
  •   Does it refer to specific trends/genres/series?
  •   Why do you believe that we are the right publisher for your book?
  •   Why is your book a must-read that captivates and affects the reader?


Convince us of your project and make us interested in learning more about it!

Please note: It does not make a good first impression if your text is cluttered with typing, sentence structure and punctuation errors. We put our hearts and souls into each of our projects, so we wish for our (potential) authors to be dedicated in the same way. Thus we will decline manuscripts which, at first glance, have been hastily put together. Bear in mind to treat your text with care and respect to make it worthwhile reading/publishing.

What are the next steps?

If we decide in favour of a collaboration, you will receive a contract based on a prescriptive contract from the Association of German Writers (Verband deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller) and the German Publishers and Booksellers Association (Börsenverein des Deutschen Buchhandels). You will get royalties, but you do not have to pay a printing cost subsidy and you are not asked to buy a specified amount of books. In return, we reserve the right – whilst taking our economic resources into account – only to implement projects that fill us with enthusiasm right from the start.


The information on this page refer to lyric, novel and novella projects only. Please click here if you would like to find out more about submitting proposals for our anthology.

autor buch kulewatz kulibri kulja kul-ja literatur magpies manuskript orkaniden publishing sprache text thüringen verlag wort